Archiv für Januar 2013

Den ersten Schnee bewusst erleben…

image

Jonathan und Mari erleben ihren ersten Schnee! Ganz neue Sinneswahrnehmungen. Geräusche hören sich anders an, die Füße sacken in den Boden unterschiedlich tief ein, das „weiße“ ist ganz kalt und kann auch nass werden und vieles mehr! Über eines sind wir uns alle einig: Zu viel kalt macht aua…

Beginn der Anmeldungen auch bei Tagesmüttern für das Kindergartenjahr 2013/2014

Beginn der Anmeldungen auch bei Tagesmüttern für das Kindergartenjahr. Ab Montag dem 07. Januar 2013 bis einschliesslich 25. Januar 2013 läuft die Anmeldephase für das Kindergartenjahr 2013/2014.

Um einen Betreuungsanspruch ab August geltend zu machen ist eine rechtzeitige Anmeldung in diesem Zeitfenster Vorraussetzung. Dieses Jahr gibt es erstmalig einen Kita-Pass für Kinder unter 3 Jahren. Dieser Kita-Pass wird von der Senatorin für Soziales an Eltern verschickt die Kinder ab 1 Jahr haben. Der Kita-Pass wird erstmalig auch für die Anmeldung bei einer Tagesmutter benötigt! Nur mit dem Kita-Pass ist eine verbindliche Anmeldung bei der Tagesmutter möglich. Bei der verbindlichen Anmeldung muss der Kita-Pass bei der jeweiligen Einrichtung abgegeben werden um sich einen Platz zu sichern. Gleichzeitig werden so Doppel- und Fehlbelegungen vermieden. Dieses System hat sich schon viele Jahre bei den Kindergärten bewährt und wurde nun für den U3 Bereich übernommen.

Neu in diesem Jahr ist auch das eine Tagesmutter als gleichwertige Betreuungsform zur Kita angesehen und auch berücksichtigt wird. Dies ist den Anstrengungen von PiB und und allen Tagesmüttern in Bremen zu verdanken die unermüdlich an weiteren Qualifizierungen arbeiten. Die Zeiten das eine Tagesmutter neben der Hausarbeit fremde Kinder beaufsichtigt sind lange vorbei. Heute entspricht die Arbeit einer Tagesmutter einem hochwertigem Betreuungskonzepts, gepaart insbesondere mit den speziellen Anspürchen von unter 3 jährigen nach Nähe, Geborgenheit, überschaubarem und Sicherheit gebendem Umfeld.

Wussten Sie schon, daß eine Tagesmutter in Bremen zu jährlichen Fortbildungen verpflichtet ist, um die Pflegeerlaubnis zu behalten? Dies gewährleistet das eine Tagesmutter immer auf dem aktuellen Stand der Pädagogik befindet und nicht auf einem Stand der Ausbildung von vor x Jahren verharrt.